Aktuelles

25. Kulturfahrt Firma Felss Königsbach-Stein

Was entscheidet über den Erfolg eines Unternehmens und welchen Herausforderungen sieht sich ein mittelständisches Unternehmen im internationalen Wettbewerb ausgesetzt? Im Rahmen der 25. Kulturfahrt des Fördervereins Kulturhaus Osterfeld e.V. besuchten die Vereinsmitglieder am 19. September 2013 die Felss-Unternehmensgruppe in Stein. Felss ist Premiummitglied im Förderverein, Grund genug also für einen Besuch des Fördervereins, um mehr über die Unternehmensgruppe zu erfahren.

Felss-Gesellschafterin Christine Kienhöfer stellte in ihrem Vortrag das Produktspektrum und die Arbeitsweise des Mittelständlers vor. Als weltweit aktive Unternehmensgruppe, die in den Geschäftsfeldern Maschinenbau und Komponentenfertigung agiert, stellt Felss an den deutschen Standorten in Stein und Nesselwang Maschinen und verkettete Anlagen her, die weltweit im Einsatz sind. Felss Rotaform produziert in Deutschland, der Schweiz, China und den USA Komponenten für die Automobilindustrie und andere Branchen. Viele der Mitglieder des Fördervereins hatten bisher keine Vorstellung davon, was unter den Kaltumformverfahren Rundkneten, Axialformen, Biegen und der Autofrettage zu verstehen ist.

Kienhöfer betonte neben der Bedeutung von innovativen Fertigungstechniken auch die Wichtigkeit einer modernen Unternehmenskultur, die vom Management und den Mitarbeitern im Unternehmensalltag gelebt werden muss.

Da auch bei Felss der zunehmende Fachkräftemangel in den MINT-Berufen spürbar wird, hat die Unternehmensgruppe zahlreiche Maßnahmen entwickelt, um bereits früh Kontakte zu interessierten Jugendlichen an Schulen herzustellen. Unter anderem organisiert die Felss-Gruppe seit 2009 federführend den Regionalwettbewerb Mittelbaden/Enz der Initiative "Jugend forscht" und fördert gezielt die Begeisterung von Jugendlichen für eine technische Ausbildung.

Darüber hinaus wurde bei Felss die traditionelle Lehrlingsausbildung völlig umgestaltet. Zukünftige Industriemechaniker und Mechatroniker arbeiten als Lernlinge mit Lernbegleitern zusammen, um bereits zu einem frühen Zeitpunkt in der Ausbildung das eigenständige Erarbeiten von Problemlösungen im Team einzuüben. Dazu gehört auch die innere Einstellung, die durch die Felss Werte beeinflusst wird: Ambition, Wertschätzung, Neugier, Veränderungswille, Umsetzungsstärke und Mut sind die Zutaten aus denen die zukünftigen Innovationen gespeist werden

BILD:Blick in die Lernwerkstatt bei Felss

PZ-Artikel: Kultur für Arbeiter und andere

(PZ-Artikel vom 16.Mai 2013)

Einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des Kulturhauses Osterfeld bekamen die Mitglieder des Arbeiterbildungvereins Pforzheim. Geschäftsführer Gerhard Baral (Zweiter von links) erklärte dort die komplexe Bühnentechnik und erzählte Anekdoten aus dem Kulturbetrieb. Anlass für den Besuch war eine Spende in Höhe von 5.000 Euro, die die Vereinsmitglieder an die Fördervereinsvorsitzende Hannelore Schimpf (rechts) übergaben. Das Geld stammt aus dem Erlös des Verkaufs des Vereinsheims. Der Arbeiterbildungsverein möchte damit das kulturelle Angebot in Pforzheim unterstützen. pm.

FOTO:SEIBEL

24. Kulturfahrt zum Atelier Dantes

Förderverein für das Kulturhaus Osterfeld auf Besuch bei anderen Kulturträgern

Der Förderverein für das Kulturhaus Osterfeld e.V. bietet seinen über 500 Mitglieder bei den sog. "Kulturfahrten" immer wieder eine Blick in Mitgliedsunternehmen der Regionen und in andere Kultureinrichtungen sowie künstlerischen Produktionsorten. Die 24. "Kulturfahrt" führte in das vor knapp einem Jahr eröffnete Atelier des Bildhauers, Zeichners und Malers René Dantes.

Über 170 Mitglieder wollten das Atelier besichtigen aus Platzgründen konnten aber nur 30 Mitglieder diese Einblick gewährt werden. René Dantes hatte sich sehr über das Interesse gefreut. Er erläuterte nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Fördervereins Hannelore Schimpf und den Geschäftsführer des Kulturhauses Osterfeld, Gerhard Baral, seinen Werdegang und Studien u.a. Wien und Köln und den damalig zunächst gewählt Schwerpunkt Malerei der im Lauf der Zeit sich um die Bildhauerei erweitert hat.

Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer die Ausführungen und stellten zahlreiche Fragen zum Prozess der Entstehung der Arbeiten. Im Anschluss an die Ausführungen und Führung durch das Atelier und den Außenbereich des Ateliers in der Kaiser-Friedrich-Straße fanden Gespräch und ein Umtrunk und Imbiss statt das ausgerichtet wurde durch das Team des Café/ Restaurant Comedia im Kulturhaus Osterfeld.

BILD:Die Besuchergruppe des Fördervereins trifft sich zur 24. Kulturfahrt.

BILD:Gruppenbild der Teilnehmer an der 24. Kulturfahrt des Fördervereins für das Kulturhaus Osterfeld e.V.

BILD:Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer die Ausführungen von René Dantes.

BILD:Führung durch das Atelier. Von rechts: Gerhard Baral, Geschäftsführer des Kulturhauses Osterfeld; Hannelore Schimpf, Vorsitzende des Fördervereins; René Dantes, Bildhauer, Zeichner und Maler.